Kindern den tod erklären

Im Allgemeinen haben Kinder ein unbelastetes Verhältnis zum Tod und begegnen ihm eher mit Neugier. Sie haben viele Fragen und begreifen den Tod als etwas, was auf natürliche Weise zum Leben gehört.

Dennoch ist der Verlust eines nahestehenden Menschen auch für ein Kind schwer zu verkraften. Er bedeutet eine enorme Veränderung in seinem Leben und ist ein Ereignis, was es bisher noch nicht kennt.

Die Trauer ist bei Kindern nicht immer leicht zu erkennen. Sie äußert sich nicht unbedingt wie bei uns Erwachsenen, sondern kann sich auch in Form von Aggressionen oder vehementem Rückzug des Kindes ausdrücken. Daher ist es wichtig, dass die Familie diese Zeichen richtig zu deuten weiß und auf das Kind eingeht. Denn auch ein Kind muss lernen, mit dem Verlust eines Menschen zu leben. Entsprechende Rituale und Gespräche können dem Kind helfen, sich mit seiner Trauer auseinanderzusetzen.

Konsultieren Sie zu diesem Thema auch unsere empfohlenen Ratgeber-Literatur, wie etwa das Buch

Birgit Voß
KINDER IN TRAUER
Kinder beim Abschiednehmen begleiten.

Es kann Ihnen dabei helfen, den Gefühlen Ihres Kindes gerecht zu werden und seine Trauer mehr und mehr in den Alltag zu integrieren.
Auch das Buch „Ich denk an dich” von Peter van der Pol geben wir Ihnen gerne mit nach Hause.

© 2015 Paul Hofmeister GmbH - Bestattungsinstitut | Schwabstraße 6 | 70734 Fellbach | Tel: 0711 - 58 24 68