Wie verfasse ich ein Testament?

Im Einzelfall kann sich die gerechte Aufteilung eines Vermögens als schwierig erweisen. Falls Sie Ihr Erbe nicht der gesetzlichen Erbfolge entsprechend aufteilen möchten ist es notwendig, ein Testament zu verfassen. Es legt in einem Sterbefall verbindlich die Verteilung des Erbes fest, ausgeschlossen des gesetzlichen Pflichtteils (siehe Erbrecht).

Auch in dem Fall, dass mit Ihrem Erbe bestimmte Anweisungen und Wünsche verbunden sind, können Sie diese in einem Testament bestimmen.

Ein Testament darf nicht gedruckt, sondern muss handschriftlich verfasst und mit Datum, Unterschrift und Ihrem vollen Namen unterschrieben werden.

Wenn ein Testament gemacht wurde hilft dies, Fragen und Unklarheiten über die Vermögensverhältnisse auszuräumen. Für die Angehörigen bedeutet das oft eine Entlastung, da sie sich in einem Sterbefall nicht zusätzlich mit finanziellen Dingen auseinandersetzen müssen.

Wir informieren Sie gerne umfassend zu diesem Thema und empfehlen Ihnen gegebenenfalls Fachleute. Bei der Weitergabe eines Unternehmens oder eines größeren Vermögens ist es sinnvoll, sich von einem Notar oder einen juristischen Experten beraten zu lassen.

© 2015 Paul Hofmeister GmbH - Bestattungsinstitut | Schwabstraße 6 | 70734 Fellbach | Tel: 0711 - 58 24 68